AntiVirus Programme für Mac – 3 tolle Freeware Lösungen

Leider hält sich in Mac-Kreisen das hartnäckige Gerücht, dass es auf dem Mac keine AntiVirus Software brauche. Sorry, aber das ist grundlegend einfach falsch. Natürlich hat Apple’s Betriebssystem sehr viel Security (z.B. Gatekeeper) mit an Bord, doch trotzdem ist es in der heutigen Zeit einfach fahrlässig, ein Computersystem ohne AntiVirus Software ans Netz zu bringen.

Man darf ja nicht nur an Viren denken, denn auch von Maleware geht eine erhebliche Gefahr aus. Gemäss einem Bericht der Fachzeitschrift Golem hat Kaspersky eine Variante einer Backdoor-Software gefunden. Dieser Backdoor ermöglicht es Angreifern Tastaturanschläge zu protokollieren und gezielt nach Dateien zu suchen. Wollen Sie so etwas auf dem Mac? Nö!

Daher stelle ich ihnen drei tolle AntiVirus Freeware Programme vor, mit denen Sie sich „ziemlich sicher“ fühlen dürfen (100% Sicherheit gibt es nicht)!

AntiVirus Programme für Mac (Freeware)

Avira (AntiVirus kostenlos)

Nach einigen Jahren Wartezeit hat das Softwarehaus Avira endlich eine Mac Version freigegeben. In der Windows Welt ist Avira nicht wegzudenken, nun gibt’s die AntiVirus Software endlich auch für den Mac – absolut kostenlos versteht sich!

Avira Antivirus Mac

Avira glänzt durch eine übersichtliche Benutzeroberfläche

Avira glänzt mit einer sehr aufgeräumten Benutzeroberfläche und erhöht dadurch die Benutzerfreundlichkeit massiv. Niemand will sich mit einer AntiVirus Software rumschlagen, daher kommt das Interface gut an und macht es auch technisch weniger versierten Nutzer und Nutzerinnen möglich, die wichtigen Aussagen von Avira zu verstehen. So stehen die wichtigsten Funktionen wie der Schnellscan per einfachem Klick bereit. Standardmässig bringt Avira einen Adware- sowie Spyware Schutz von Haus aus mit. Der Echtzeitschutz rundet die AntiVirus Software ab.
Natürlich gibt es für gehobnere Ansprüche auch eine Kaufversion, die sich als „Pro“ Linie darstelle. So erhält man durch die Kaufversion zusätzliche Features wie VPN oder Firewall-Lösungen dazu. Ob sich ein Kauf lohnt, muss jeder selber für sich entscheiden. Meiner Meinung nach genügt aber die Freeware Version für Mac User.

Avast (AntiVirus kostenlos)

Avast ist in der Windows-Welt das wahrscheinlich am meisten geliebte Produkt, weil die Lösung von Avast wirklich umfassend ist. Privatanwender erhalten dadurch kostenlos eine leistungsfähige Suite in die Hand, die seinesgleichen suchen muss.

AntiVirus Mac Avast

Avast ist eine umfassende und professionelle AntiVirus Suite für Mac, die für Privatanwender kostenlos ist.

Avast glänzt nicht nur mit dem Leistungsumfang, sondern auch mit der Schnelligkeit und Effizienz der Suite. Nebst On-Demand Tools für Malewarescan stehen auch Scanmöglichkeiten für E-Mail Anhänge und Webverkehr zur Verfügung. Auch externe Laufwerke können natürlich einen Virenscan unterzogen werden.

Für Privatanwender ist Avast kostenlos, während Unternehmen dafür bezahlen müssen.

Bitdefender Virus Scanner (AntiVirus kostenlos)

Die AntiVirus Software Bitdefender ist die kleinste und einfachste Lösung. Im Prinzip handelt es sich nur um einen Dateiscanner mit dem man wahlweise einzelne Dateien, einzelne Ordner oder das ganze System auf Knopfdruck nach Viren durchsuchen kann. Ein Echtzeitschutz fehlt in der kostenlosen Version, was den Nutzen von Bitdefender aus meiner Sicht erheblich einschränkt.

Bitdefender AntiVirus Mac

Bitdefender ist „nur“ ein Dateiscanner für Mac, ohne Echtzeitschutz.

Bitdefender ist aber für jene Benutzer interessant, die Angst davor haben, dass der permanente Echtzeitscan zuviele Mac Ressourcen frisst und dadurch der Mac insgesamt langsamer wird. Macbook-Benutzer die oft mobil sind, werden den Bitdefender zu schätzen wissen, da kein Echtzeitscanner im Hintergrund Batterie weg frisst.

AntiVirus Programme für Mac – 3 tolle Freeware Lösungen
5 (100%) 12 votes

Hinterlass uns eine Nachricht